Samstag, 27. Mai 2017

Stickdatei Sterne

Heute wurde bei FB nach kleinen Sternen gefragt. Ich habe schnell mal ein paar Sterne erstellt und stelle sie euch auch hier zur Verfügung.
Download pes
Download vp3
Download jef
Download exp
Download dst

Donnerstag, 25. Mai 2017

Tatüta für den Powerstick

Letztens hatte ich ja ein kleines RV-Täschchen mit den Londonstoffresten genäht. Für die gedachte Verwendung passte es so gerade. Damit es nicht so fummelig ist, habe ich heute meiner Tochter ein neues Täschchen genäht. Eigentlich ist das Täschchen vom Schnitt ein Tatüta, passt aber perfekt für Powerbank und Kabel.


Dienstag, 23. Mai 2017

2 x 46 Fäden

Tschakka, pro Socke habe ich 46 Fäden zum Vernähen gezählt. Einige hatte ich ja schon vernäht, gestern Abend dann den Rest von etwa 65 Fäden. Sonst stricke ich die Fäden ja gerne gleich mit ein. Bei Take5Socken gefällt mir das allerdings nicht. Da vernähe ich lieber an der fertigen Socke. Allerdings ist das dann auch eine Herausforderung. So lagen diese Socken auch seit Ende März auf dem Nähkorb. Dieses Paar Take5Socken ist für meinen Geschmack viel harmonischer als mein erstes Paar geworden. Die Farben sind auch freundlicher.

  • Sockenpaar 16/2017
  • Größe 37
  • verbrauchte Wolle 59 g
  • Muster: Take5Socken

Montag, 22. Mai 2017

Seit März...

... sind diese Socken schon fertig. Nur die Fäden mussten noch vernäht werden. Jetzt muss ich nur noch bei einem Paar die Fäden vernähen. Aber die haben es in sich. Ich mach immer mal ein Paar Fäden.... Insgesamt stricke ich momentan eher wenig. Es wird halt langsam Sommer.
  • Sockenpaar 15/2017
  • verbrauchte Wolle 72 g
  • Größe 42
  • Rippenstinos

Samstag, 20. Mai 2017

20 Minuten...

... hatte ich für dieses Täschchen veranschlagt - und lag damit total daneben.
Meine Tochter hatte mich um ein Täschchen für den Rolli gebeten. Bisher hat sie ihr Handy oder Taschentücher kurzzeitig hinter sich in den Sitz vom Rollstuhl geworfen. Der neue Rollstuhl hat aber eine getrennte Rücken- und Sitzfläche. Da hat sie schon einige Päckchen Taschentücher auf dem Weg verloren. Das Handy hat auch schon einige Stürze hinter sich. Einmal ist sie sogar versehentlich drüber gefahren - oops.
So ein kleines Täschchen ist ja schnell genäht. Ich hatte mir als Grundlage den Schnitt von Machwerk für die Ladestation genommen. Die Tasche etwas höher gezogen und den oberen Teil nicht ausgeschnitten, sondern abgesteppt und als Klappe genommen. Mit dem festen Ikeastoff war das zusammen mit Dekovil schon eine Herausforderung. Die unteren Ecke mit dem Klettband habe ich schließlich mit der Hand genäht. Oben sind zwei Gutbänder als Halterung angebracht. Die Klappe kann am Klettverschluss in verschiedenen Höhen geschlossen werden.
Insgesamt habe ich dann doch etwa zwei Stunden für das Täschchen benötigt. Den größten Teil für die ständigen Anproben am Rahmen. Messen ist zwar schön und gut, aber der Sitz muss doch direkt am Rahmen getestet werden.
Der Prototyp ist schon ein paar Tage im Gebrauch und macht seine Arbeit gut.


Donnerstag, 18. Mai 2017

Das ist ja "Brumbo"!

Für ein Charityprojekt der Handarbeitsfrau habe ich zwei Kuschelelefanten genäht. Sie gehen an ein Kinderhospiz. Die Elefanten haben die richtige Größe um als Nackenhörnchen und auch zum Kuscheln sind sie geeignet. Sie sollen eine Seite aus kuscheligen Fleece und eine Seite aus Baumwolle haben.
Den gepunkteten Fleece habe ich vor Ewigkeiten mal als Tausch bekommen und wusste nie was ich damit anfangen soll. Jetzt passt er perfekt für zwei Elefanten. Der Schnitt "Elefantös" in der kleineren Größe ist ein Freebook von Farbenmix.
Meine erwachsene Tochter sah die Elefanten und sagte dann: "Das ist ja Brumbo!" "Brumbo" hat sie als Kleinkind bekommen und hat ihn noch immer. Er ist allerdings nur grau. Früher diente er tatsächlich als Kopfkissen, denn die Form und Größe ist nahezu gleich zu diesen Elefanten. Sie hat auch schon ordentlich mit den Elefanten geflirtet.
Hier mal beide zusammen. Die Elefanten sind gegengleich gearbeitet.

Elefant eins von der Baumwollseite.

Elefant zwei von der Fleeceseite.

Mittwoch, 17. Mai 2017

Wonnemonat Mai

Bekanntermaßen ist der Mai ein beliebter Hochzeitsmonat. Auch in meinem Bekanntenkreis wird hier und dort das Ehegelübde abgelegt. Von einer Strickfreundin wurde ich gebeten für sie und ihre Schwester Kosmetiktaschchen zu nähen. Den Stoff und das Band hat sie mir mitgebracht. Ich war dann für Schnittauswahl und Ausführung zuständig. Diese Woche habe ich ihr die beiden Taschen gegeben. Ihr gefallen sie sehr gut - puh.




Dienstag, 16. Mai 2017

Ulrike hat Bloggeburtstag...

... und alle dürfen mitfeiern.
http://ulrikes-smaating.blogspot.de/2017/05/hurraheute-ist-mein-5-blog-geburtstag.html


Ich durfte an ihrem Geburtstagswichteln teilnehmen. So bekommen quasi die Gäste die Geschenke *yippie*.
Meine Wichtelmama war Katrin. Sie hat meinen Geschmack total getroffen. So eine Arbeitsmappe wollte ich mir schon lange mal selbst genäht haben. Die ist so praktisch.
Dann bekam ich noch ein Nadelkissen mit PW-Stecknadeln. Witziger weise habe ein ähnliches Nadelkissen beim Wichteln verschenkt.  Nadelkissen kann man immer gut gebrauchen.
Über den Frixon Stift freue ich mich auch sehr. Gerade erst habe ich erfahren wie praktisch die doch beim Nähen sind. Meiner ist ständig in Gebrauch.
Die Süssigkeiten lege ich erst einmal gaaaaanz weit weg. Der Winterspeck muss abtrainiert werden... aber dann - lecker.
Vielen Dank an Katrin für die wunderschönen Geschenke.



Ich war natürlich auch Wichtelmama und durfte Maika beschenken. Es ist ja immer schwierig und aufregend fremde Nähnerds zu überraschen. Was mag derjenige, was kann er gebrauchen.... Ich habe mich für einige kleinere Teile als Set entschieden.
Das Set bestand aus einem Täschchen nach dem E-Book von Lillesol und Pelle.

Dann gab es noch ein Täschchen für den Labello:
und ein Nadelkissen für Maschinennadeln:


Auf dem ersten Foto seht ihn noch ein Snap Purse. Das hatte ich vor längerer Zeit mal aus dem Stoff genäht und durfte mit zu Maika reisen. Für das Nadelkissen gab es noch ein Päckchen Herzstecknadeln.

Besonders schön finde ich, dass ich durch das Bloggeburtstagswichteln noch neue Blogs kennenlernen durfte.

Sonntag, 14. Mai 2017

Ausgedient

Nach zwölf Jahren hat der alte Rollstuhl ausgedient. Es gibt keine Ersatzteile mehr und der Körper hat sich in der Zeit auch verändert. Ein schicker neuer Rolli wird jetzt hier benutzt. Der kam mit einem Verbundschaumkissen  und einem Jersey?bezug. Schön und gut, allerdings muss der Bezug doch regelmäßig gewaschen werden. Wir überlegen noch, ob wir vielleicht wieder einen Kunstlederbezug nähen. Vorerst gab es einen Wechselbezug aus Baumwollstoff vom Möbelschweden. Den hatte ich vor einiger Zeit in einer Restetüte. Das Rosenmuster trifft absolut den Geschmack meiner Tochter und ich hätte auch drauf gewettet, dass sie den Stoff für den Bezug auswählt.
Beim mitgelieferten Bezug ist der RV nur an der Rückseite. Das Kissen bekommt man da nur superschwer rein. Ich habe einen längeren RV gearbeitet, der auch noch an den Seiten ein Stück geöffnet werden kann. So ist es viel einfacher zu beziehen. Auf der Rückseite sind drei Streifen Hakenband. Damit wird das Kissen an der Sitzfläche befestigt. Ich habe die Verarbeitung des Orginalbezugs aufgegriffen und die Klettstreifen seitlich mit eingenäht. So halten sie sicherlich besser. Bei den alten Sitzkissen war das nicht so und manchmal musste ich da nachnähen.



Freitag, 12. Mai 2017

Duhuuuuu....

- diesen Ton hör ich ja öfter - ... hast du noch ein Täschchen für mich? Oder kannst du eins nähen?

Ich hatte tatsächlich nix passendes in der Kiste, aber noch zwei kleine Reste vom London Stoff auf dem Tisch liegen. Die Streifen waren schnell zusammengenäht und abgesteppt. Noch eben einen RV eingesetzt und fertig war´s.


Donnerstag, 11. Mai 2017

Teaser

Nächste Woche ist schon das Finale bei Ulrikes Bloggeburtstagswichteln. Längst ist es Zeit euch einen Teaser zu zeigen. Da Päckchen ist natürlich schon auf dem Postweg.
Viel erkennen könnt ihr wohl nicht auf dem Foto, aber das ist ja der Sinn eines Teasers.

Mittwoch, 10. Mai 2017

Waschzeit

Mein Täschchen für den "Labello" hängt bei der Arbeit immer am Schlüsselbund. Da wird es nicht geschont und man sieht es ihm auch an. Daher war eine Runde in der Waschmaschine dringend nötig. Mir fällt sowas ja immer spontan ein. Hier also kurz bevor ich zur Arbeit musste. Die Zeit reichte aber noch um zwei neue Täschchen zu nähen. Eins für mich und das Zweite für die Geschenkekiste.
Meins ist das mit dem grünen Knopf
Anleitung von just sewn

Dienstag, 9. Mai 2017

und noch ein Armband

Ich liebe Stoffarmbänder. Sie tragen sich so angenehm und sind federleicht, klappern nicht ...
Grund genug mir noch ein weiteres Armband zu nähen um mein Pflaster zu kaschieren. Die Idee habe ich bei Leni Sonnenbogen gefunden. Mit einem alten Jeanshosenbein schnell umgesetzt. Das Armband hat auch schon einen Tragetest überstanden - klasse.


Montag, 8. Mai 2017

Wunschhülle fürs Tablet

Im Tauschrauschforum gibt es die Möglichkeit sich etwas zu wünschen und meist findet sich ein Wunscherfüller. Hier war ich der Wunscherfüller.
Eine Klapphülle für das Tablet wurde gewünscht. Ich hatte ja schon diverse Hüllen in Taschenform genäht, jedoch noch nie so ein klappbares Etui. Zum Glück hatte meine Tochter so eine gekaufte Hülle hier liegen. Ich habe mir also die Maße ihres Tablet und die Maße von Tablet der Wunschhülle rausgesucht und angepasst. Der Stoff wurde mit dem Wunsch"kind" abgesprochen. Die Konstruktion war dann eigentlich gar nicht so schwierig. Die Hülle hat auch schon ihren neuen Wirkungskreis erreicht und passt perfekt. Das freut mich so sehr. Jetzt dürfte ich mir etwas wünschen - hmm, eigentlich bin nahezu wunschlos glücklich.
Auf den Bildern ist ein geliehenes Tablet in der Hülle (OMG, das sollte mal gewischt werden). Das Tablet ist länger und schmäler als für die Hülle gedacht.



Sonntag, 7. Mai 2017

KamSnapZange trifft Prym Vario Zange

Die Prym Vario Zange besitze ich schon gefühlt über 20 Jahre. Jedenfalls habe ich sie mir kurz nachdem sie auf dem Markt erschienen ist gekauft. Sie hat mir immer gute Dienste geleistet.
Vor fünf oder sechs Jahren entdeckte ich die KamSnaps mit ihrer speziellen Zange. Das konnte die Prym Vario Zange nicht. Also kaufte ich mir eine KamSnapZange und nach und nach auch spezielle Zubehörteile um die Knöpfe wieder zu lösen oder besondere Knopfformen einzusetzen.

Vor einiger Zeit kam Prym dann mit ihren entsprechenden Color Snaps raus und es gab eine spezielle Zange dafür, aber auch entsprechende Aufsätze für die alte Vario Zange. Mein erster Gedanke war: Brauch ich nicht!

Mit meiner KamSnapZange war ich auch sehr zufrieden. Nur bei den superkleinen Chiptäschen kam ich mit der Zange nicht in den Beutel um den unteren Knopf einzusetzen. Es ging irgendwie, war aber ein wahnsinniges Gefummel oder ich habe von der Außenseite ganz doll gedrückt. Dann hatte man bei einigen Stoffen aber einen Abdruck von der Zange.

Daher habe ich mir dann meine Prym Vario Zange mal genauer angesehen. Sie ist vorne ja doch schlanker als die KamSnapZange. So habe ich dann doch die 3 € für die Zusatzteile probehalber investiert. Bei der Recherche fand ich auch noch einen Tipp, dass es Ersatzteile für die Plastehalter in der Zange gibt (Ich hatte diese Packung tatsächlich schon, jedoch gekauft um die Lochstanzen zu haben. Die kleinen Ersatz"dübel" hatte ich total ignoriert *schäm*). Super, bei meiner uralten Zange fielen schon immer die kleinen Werkzeugköpfe raus.

Ich bin total begeistert. Mit der Prym Vario Zange komme ich problemlos in die Täschchen der kleinen Chiptäschchen. Kein Gefummel und kein Angstschweiß mehr.

Ich werde in Zukunft beide Zangen nutzen. Jede hat bei mir ihre Daseinsberechtigung.

Hier auf dem Foto seht ihr noch einmal was ich mit "schlanker" meine: