Donnerstag, 3. September 2015

"Ziemlich beste Freunde"...

... fiel mir bei dem Foto mit der "Rückansicht" gleich ein. Die beiden kleinen Kerle riechen wieder sehr penetrant nach Baldrian und gehen zu den letzten drei Mäuschen auf die Reise.



Mittwoch, 2. September 2015

frischer Kaffee!

Ohne Kaffee kann ich nicht in den Tag starten. Da liegt es nahe, dass ich ein Muster mit dem Namen "frischer Kaffee" stricken muss. Es ist das bekannte "Kaffeebohnenmuster" mit Rechts-Linksmuster. Die Anleitung ist von Fräulein Wolga/ravelry und lässt sich prima stricken.
Sockenpaar 37/2015

OMG, da sieht mein Fuss ja unförmig aus. Ich hab doch gaaanz normale Füsse!

Dienstag, 1. September 2015

Etwas enttäuscht...

... wurde ich von der Wolle, die ich mir für diese Socken in Kopenhagen gegönnt hatte. Laut Banderole sollte das viel feinere Farbverläufe haben und im gewickelten Zustand schien auch der hellere Grünanteil viel größer. Die Wolle fühlt sich aber prima an und die fertigen Socken sitzen 1a. Es ist das Muster Lavendelkelch von Regina Satta. Das zweite Muster im August-kal.
Sockenpaar 36/2015

Montag, 31. August 2015

Lange hat es gedauert

Meine Kollegin wünschte sich noch einmal zwei MugRugs. Diesmal musste sie leider sehr lange warten. Den Stoff hatte ich schon im Mai auf dem Stoffmarkt gekauft.
Stickdatei: Cataffo

Sonntag, 30. August 2015

Anna hatte Geburtstag...

und ein neues Handy. Also kam meine Tochter (mal wieder) auf die Idee ihr eine Handytasche zu schenken. Die kann ich mittlerweile fast im Schlaf nähen ;) Nur das Wenden war mit dem Kunstleder eine Herausforderung.
Stickdatei: Ginihouse


Samstag, 29. August 2015

Nähtag

Diese Woche konnte ich endlich mal wieder einen Nähtag einlegen. Selbst in meinem Urlaub hatte ich dafür keine Zeit. Heute und an den nächsten beiden Tagen zeige ich euch die Dinge, die an diesem Tag entstanden sind.
Den Anfang macht eine Pflastertasche. Mein Göga hatte mich Anfang der Woche gefragt, ob ich sein altes Pflastertäschchen noch reparieren könnte. Als er mir das Täschchen zeigte, stellten sich bei mir alle Haare auf. Wenn die Verletzung nicht tödlich war, an einem Pflaster aus dieser Tasche könnte man wohl... Also habe ich Mittwoch spontan die Maße von dem alten Täschchen abgenommen und aus einem Stoffrest ein neues Täschchen genäht. Da er auch Taperollen in der Tasche verwart, sollte das neue Täschchen auch wieder eine Rollenform haben. Die Form ging leichter als erwartet zu nähen. Ihm gefällt sein neues Täschchen und die (neuen) Pflaster sind gut untergebracht.

von innen schietiger als von außen :(
 Der neue Stoff hatte eine kleine Schnittstelle aus der Produktion, daher kam ein fertiges Stickemblem drauf.
Leider hab ich vergessen das Foto vom Handy zu drehen



Dienstag, 25. August 2015

Und noch ein Paar fertige Socken

An diesen Socken habe ich richtig lange gestrickt. Da ich keine Lust habe mein Strickzeug ständig hin und her zu kutschieren, liegt in meinem Spind auf der Arbeit auch ein Stricktäschchen. Darin waren diese Stricksocken MojoRib (ravelry), eine Abwandlung der org. Mojo Socken. Sie sehen wirklich originell aus, so schön knautschig. Die schönen lila/fliedertöne der Wolle kommen auf dem Foto leider überhaupt nicht zur Geltung. Nach 8 Wochen stricken auf der Arbeit und einmal zum Stricktreff mitgenommen, war noch etwa ein Fussteil zu stricken. Das habe ich jetzt im Urlaub gemacht - ich musste die endlich mal fertig sehen;) Jetzt muss ich nur noch neue Wolle/einfaches Muster für die Arbeit raussuchen, denn diese Woche ist der Urlaub leider schon Vergangenheit.
Paar 35/2015

Montag, 24. August 2015

Unfreiwillig zwei Paare

Für einen Tausch sollte ich ein Paar Ringelsocken mit Fuchsstickerei stricken. Da ich mich aber in der Größe verschätzt hatte (es wurde Gr. 42 statt 40), habe ich einfach ein zweites Paar Socken gestrickt. Der Fuchs hat es aber nur auf ein Paar geschafft. Eigentlich soll der Fuchs eingestrickt werden (made-in-dia.com), mir gefiel das aber nicht so gut, daher habe ich es nachträglich aufgestickt. So hat man keine Ziehfäden am Schaft. Allerdings habe ich etwa jeweile eine Stunde pro Fuchskopf gestickt.  Die schlichten Ringelsocken finden sicherlich auch noch einen Abnehmer.
Paar 33 und 34/2015


Sonntag, 23. August 2015

Logo

Logo ist auch wieder ein Sockenmuster von Regina Satta. Das Sockenbuch habe ich schon etwas länger, Logo ist das erste Muster von mir daraus gestrickte Muster. Bei ravelry gibt es jeden Monat ein gemeinsames Strickevent mit vorgegebenen Mustern. Diesmal waren es "Logo" und "Lavendelkelch". Meine Logo sind mein 32/2015-Paar.



Samstag, 22. August 2015

Mitbringsel

Letzte Woche war ich ein paar Tage in Kopenhagen - endlich mal wieder. Ich liebe diese Stadt schon seit vielen Jahren. Mein Wunsch war es, mir richtig schöne Wolle in einem Fachgeschäft zu gönnen. Leider hatte ich dann keine Zeit nach einem Wollladen zu stöbern, wir haben viel Zeit in Ausstellungen u. ä. verbracht. Shopping war diesmal nicht so geplant. Zwei Knäul Sockengarn fand ich dann aber doch in einem Supermarkt. Die Wolle entsprach sogar meinen Farbvorstellungen und lässt sich prima stricken, hat auch einen angenehmen Griff. Gestern Abend bin ich angefangen das Muster "Lavendelkelch" von Regina Satta zu stricken. Denn passend zur Wolle, war das Anleitungsbüchlein (nicht alleine) in meiner Urlaubswoche hier angekommen.
Heute erstmal ein Bild vom Anstrick und der Wolle:

Freitag, 21. August 2015

Mädchengarn

Nachdem ich dieses Garn ja erst als Männergarn bezeichnet hatte, durfte ich feststellen, dass meine Tochter die Wolle auch mag und sich daraus noch ein paar Sneakerstinos mit Rippen bestellt hat. Ihr Wunsch war mir Befehl ;) Paar 31/2015


Mittwoch, 19. August 2015

Kutterregatta für die Hände

Nach den Kutterregattasocken hat Dorothea Peters auf ravelry auch eine Stulpenanleitung veröffentlich, die ich testen durfte. Nun habe ich bekanntermaßen recht kleine Hände. Daher sind die Stulpen für mich etwas reichlich geworden. Trotzdem gefallen sie mir. Das Muster geht gut von der Hand. Es waren übrigens meine ersten Stulpen mit Daumen. Zur Schulzeit sollte ich mal Handschuhe mit Daumen stricken. Das war ein Disaster - ich hatte letztendlich zwei rechte Handschuhe und der Daumen wurde niemals fertig. Meine Mutter behauptete früher auch, dass bei mir die Stricknadeln in der Wolle festrosten würden (ja, damals hatte man noch so blanke Metallnadeln - ich bin halt uralt) und sie hatte da auch nicht unrecht.

Hier sind noch nicht alle Fäden vernäht worden.

Dienstag, 18. August 2015

Puh, welch ein...

Gestank intensiver Geruch geht von diesen mit Baldriantee aus der Apotheke gefüllten Häkelmäusen aus. Ein richtiger Apothekengeruch finde ich. Diese Häkelmäuse nach einer Anleitung von wollspatz.de sind auch direkt in Plastik eingewickelt worden und ab in den Briefkasten gewandert. Das hab ich noch gerade vor der Leerung geschafft. Hätte der Umschlag über Nacht im Briefkasten geschlummert, hätten wahrscheinlich die Katzen der Siedlung auf dem Briefkasten Party gefeiert. Ich bin auch noch ganz benebelt, die Mäuse sind für einen Tausch entstanden.
In der Eile nur ein Handyfoto. Leider nicht richtig gedreht.

Montag, 17. August 2015

Noch ein Arktistuch!

Das Muster stricke ich wirklich gerne. Für das zweite Tuch habe Merinowolle aus einem Tausch verwendet. Ich hatte jeweils nur ein Knäul, deshalb wurde nach der Hälfte mit der Kontrastfarbe weitergenadelt. Mir gefällt es und ich weiß auch schon wer das Tuch geschenkt bekommt. Da die Beschenkte das Tuch mit Sicherheit nicht spannen wird, habe ich es auch nicht gespannt.

Sonntag, 16. August 2015

Weiter geht´s

Eigentlich wollte ich schon vor meinem Urlaub hier ein paar Beiträge für euch hinterlassen. Aber irgendwie habe ich es zeitlich nicht mehr geschafft. Also bekommt ihr heute und die nächsten Tage etwas zu sehen, denn hier liegt vieles fertig für Fotos vor.
Heute zeige ich noch ein Tuch. Es ist nach dem Muster "Arktis" gestrickt worden. Nach dem Strickmuster hatte ich schon ein Lacetuch letztes Jahr zu Weihnachten gestrickt. Dieses Tuch ist aus Sockenwolle in reiner Baumwolle gestrickt worden. Es ist schön weich geworden. Noch ist es nicht gespannt, ich überlege ob ich es so lasse oder doch noch spanne.