Mittwoch, 10. Januar 2018

Mal wieder nach einem Sketch

Lange Zeit habe ich nicht mehr Karten nach einem Sketch gearbeitet. Gestern hatte #LiebesFuchs ihr neues Video bei YouTube veröffentlicht mit einem Sketch. Ich hatte gerade Bastellaune und habe mich daran gemacht den Sketch umzusetzen. Das Motiv hatte ich schon vorher mal coloroiert, so ging die Karte schnell von der Hand.

Samstag, 6. Januar 2018

Big Shot Platte wieder brauchbar

Hier und hier hatte ich davon gelesen, dass man die Acrylplatten von der Big Shot wieder begradigen kann. Auf anderen Blogs wurde davon allerdings auch abgeraten. Ich habe es dann einfach mal getestet. Eigentlich lag die Platte schon halb im Müll, also konnte ich nix verlieren. Bei der Vorgehensweise habe ich mich eher an die zweite Vorgehensweise gehalten.
Vorher sah meine Platte so aus:

Nach etwa einer Stunde im Umluftofen bei 160 Grad war die Platte schon etwas gerader geworden. Ich wurde mutiger und habe die Temperatur auf 170 Grad erhöht. Das war gut, die Platte wurde deutlich platter.
Auch der eingedrückte Papierstaub lies sich einfach abschütteln.
Mein Fazit: es hat sich gelohnt. Die Platten werden bei mir, obwohl ich immer beide Seiten nutze, recht schnell krumm. Die Erfahrung muss jetzt zeigen, ob die Platte jetzt irgendeinen Nachteil hat. Kann ich mir jetzt aber nicht vorstellen.

Donnerstag, 4. Januar 2018

Er hätte auch ein Einhorntäschchen genommen

Jedenfalls hat er das behauptet. Bekommen hat der ITler allerdings ein passendes Retro-Täschchen.


Mittwoch, 3. Januar 2018

Sie hat sogar Einhornklopapier!!!

So lautete die Beschreibung meiner Tochter zu einer weiteren Freundin die zu Weihnachten beschenkt werden sollte. Da bot es sich einfach an eine Einhorntasche zu sticken.
Stickdatei: Rock-Queen
... und was machen wir für ihren Freund? Der ist ITler.... das zeige ich euch morgen

Dienstag, 2. Januar 2018

Meine Tochter wurde von ihrer Freundin gefragt, ob sie ihr evtl. eine Wärmflaschenhülle mit Zopfmuster stricken könnte. Sie hätte so eine schöne Hülle beim Kaffeeröster gesehen, die wäre aber schon länger vergriffen.
Das traute sich meine Tochter dann doch noch nicht zu, versprach aber mal ihre Mutter zu fragen. Also wurde ich gefragt. Klar kann ich eine Hülle stricken, bat aber darum mit der entsprechenden Wolle und Wärmflasche versorgt zu werden. Daraus ergab es sich, dass meine Tochter beides kaufte und mich mit der Strickerei beauftragte. So hatte sie damit gleich ein Weihnachtsgeschenk für ihre Freundin.
Die Hülle ist auf der Rückseite auch mit dem Muster gestrickt. Die ganze Hülle habe ich mit dem Nadelspiel gestrickt und dann unten mit "three needles bind off" nahtlos zusammen abgestrickt.
Nach Weihnachten kam dann schon die nächste Anfrage. Ob ich eine Patchworkdecke nähen könnte. Worauf meine Tochter schon sagte: "Können schon - aber..." und ich auch dankend abgelehnt habe. ;)

Montag, 1. Januar 2018

Neues Jahr, neuer Planer

Im neuen Jahr möchte ich wieder einen Terminkalender im Taschenformat nutzen. Das hat mir in den letzten beiden Monaten gut gefallen. Ursprünglich war mein Plan wieder ein Hemdentaschenheft dafür zu nutzen. Dann fiel mir letzte Woche beim Einkaufen ein kleiner Kalender auf. Er war nicht schön, aber vom Format gut und  kostete nur 1€. Eigentlich ja doch ganz praktisch und am Aussehen kann man ja was ändern. Er wurde also spontan gekauft.
Die "Bindung" habe ich nicht bezogen. Der Kalender ist ein dunkles Bordeaux und nicht so bräunlich wie auf dem Foto. Das passt zum Papier und sieht dann aus wie eine Lederbindung *lol*. Der Rest wurde dann gepimpt. Die Vorder- und Rückseite ist innen und außen mit Designpapier bezogen. Dann habe ich lange überlegt wie ich den Kalender verschließen möchte. Ich hasse es, wenn der Kalender in der Tasche immer offen ist und alles verknickt. Letztendlich habe ich ein schlichtes (unbenutztes) Haargummi mit einem Brad auf der Rückseite befestigt.
Innen fehlte mir ein Lesezeichen. Das war aber einfach nachträglich zu befestigen.
In das Gummi kann ich seitlich auch noch einen Stift schieben. Diese Mini Gelstifte hatte ich für meine Post-it-Books gesucht und nirgends zu einem annehmbaren Preis gefunden. Über 5€ für 4 oder max. 6 Stifte war mir einfach zu teuer. Klar, jetzt hatte letzte Woche Action einen Koffer mit 24 Stiften für um die 1,80€. Damit ich nicht wieder suchen muss, hatte ich mir einen Koffer gegönnt. Passt prima zu meinem Kalender - freu.

Die Vorderseite ist nur mit dem ausgestanzten 2018 verziert worden - aber immerhin in Glitzerpink ;)
Innen habe ich noch jeweils eine Einsteckmöglichkeit für Notizen eingebaut. Vorne ganz schlicht:
Die hintere Innenseite war erst auch ganz schlicht, dann blieb aber bei meinem nächsten Projekt ein Flamingo über - der passte so klasse hier rein und erfreut mich.
Die ersten neuen Termine sind schon eingetragen. Habe ich gestern ganz feierlich gemacht ;) und mich über meinen neuen Begleiter gefreut. Noch liegt er auf dem Tisch zum bewundern. Aber morgen muss er in die Tasche hopsen.

Sonntag, 31. Dezember 2017

Eine letzte Karte

Nach dem ich überraschend noch eine Weihnachtskarte bekam, habe ich mich mit einer Neujahrskarte bedankt. Mit den Bildern dieser Karte geht schon wieder ein Jahr zur Neige und ich wünsche allen einen guten Rutsch ins Neue Jahr.
Eine Anleitung für so eine Faltkarte findet ihr bei #LiebesFuchs. Für den Gruß habe ich auf der Rückseite noch ein Täschchen angebracht und ein Tag gebastelt. Die Sektflasche wurde mit meinem neuen Glitzerstift (winke an Katrin) aufgepeppt. Auch das Papier im Hintergrund und auf dem Bodenteil glitzert teilweise ordentlich, sieht man nur auf den Fotos kaum.



Samstag, 30. Dezember 2017

Weil ich es jetzt kann...

... ging diese Box recht fix. Sie beinhaltet wieder ein Glas mit dem Geschenk.


Freitag, 29. Dezember 2017

Warme Füße ...

... für die Schwiegertochter gab es zu Weihnachten in Form von Filzpuschen.

Donnerstag, 28. Dezember 2017

Geldgeschenke

Drei kleine Umschläge mit Kärtchen wechselten Heiligabend den Besitzer. Ich habe sie für meine Kinder/Schwiegerkind gewerkelt. Das Etikett wurde natürlich noch stilvoll beschriftet.

Mittwoch, 27. Dezember 2017

schnelle Geschenktäschchen

Im Sommer hatte ich schon viele Post-it-Bücher gestaltet. Diese wurden vor Weihnachten an Gute Geister verschenkt. Als Verpackung bot sich ein kleiner Umschlag an, den ich schnell mit dem EVP gemacht habe. Das beigelegte Grußkärtchen ist schnell mit Stanzen ausgeschnitten worden.


Dienstag, 26. Dezember 2017

Es wurden doch mehr

Meine geplanten 10 Karten hatte ich schon Anfang der Weihnachtswoche absende bereit liegen. Eine Karte brauchte ich dann doch noch zusätzlich.
Den Stempel hatte ich schon total vergessen - oops.


Danach gesellte sich noch meine Tochter zu und bastelte eine Weihnachtskarte. Um ihr Gesellschaft zu leisten habe ich auch noch eine Karte für den Vorrat gemacht. Der Embossingfolder gefiel mir beim Kauf so gut. Leider ist das Motiv schwer einzusetzen, da es sehr groß ist. Bei dieser Karte habe ich die Schnörkel auch etwas beschnitten. Und weil mir die Karte einfach zu schlicht war, habe ich mich auf den anderen Seiten auch noch ausgetobt.
Karten 11 und 12/2017


Montag, 25. Dezember 2017

Eulige Weihnachten

Bei #LiebesFuchs auf YouTube hatte ich eine niedliche Verpackung mit Ausguck gesehen. Die Idee habe ich ähnlich umgesetzt. Allerdings sitzt bei mir eine Weihnachtseule im Karton und auch den Karton habe ich frei Schnauze gewerkelt. Wer eine Anleitung benötigt, findet diese aber auf dem YouTube Kanal.


Sonntag, 24. Dezember 2017

Frohes Fest

Mit diesen beiden Karten wünsche ich allen ein wunderschönes Weihnachtsfest.

... Karten 9 und 10/2017 mit reichlich Glitzer drauf.



Samstag, 23. Dezember 2017

Mein Adventskalendertag

Wie schon vor zwei Jahren habe ich wieder am Adventskalenderwichteln vom Tauschforum teilgenommen. Bis heute durfte ich jeden Tag eine Überraschung auspacken - klasse. Heute ist nun mein Tag, ich durfte die Füllung basteln. Schon im Oktober mussten die Geschenke an die "Adventskalendersammelstelle" verschickt werden. Ganz herzlichen Dank für die Organisation.
Meine Füllung war neben einer Süßigkeit ein Post-it-Book mit Kugelschreiber. Der Kugelschreiber hat eine normale Größe. Da könnt ihr vielleicht auch das Format der Blöcke ableiten. Alle aus einem DP-Block und trotzdem verschieden. Die Verpackung erkennt man leider total schlecht. Das Tütchen war geprägt und die Zahl mit Glossy verschönert. 24 Notizbüchlein haben sich auf den Postweg gemacht. Die letzten zwei durften in die Warteschleife.