Freitag, 24. November 2017

noch mehr maritime Boxen...

Ich war in der letzten Zeit nicht untätig. Vieles ist hier am Basteltisch gewerkelt worden. So nach und nach werde ich das auch hier zeigen.
Den Anfang machen zwei weitere Boxen im maritimen Design. Wieder mit dem EVP gefalzt.

Montag, 13. November 2017

#wgwk2017 - ich bin dran

Es ist unfassbar wie die Zeit rennt. Habe ich mich nicht erst gestern zur Weihnachtsgeschenkewanderkiste angemeldet? Anscheinend nicht, denn heute ist schon mein Auswähltag. Ich bin schon gespannt, was heute in der Kiste sein wird.

Ich lege ein Paar handgestrickte Socken in die #wgwk2017 in Größe 41/42. Aber wenn du lieber ein anderes Paar möchtest, bzw. du eine andere Größe benötigst, finden wir auch ein passendes Paar.

Samstag, 11. November 2017

närrische Socken

Irgendwie passt der "Jeck" ja zum November. Wenn ich ehrlich bin, sind diese Socken aber schon im Oktober gestrickt worden.
  • Sockenpaar 27/2017
  • Gr. 45/46
  • verbrauchte Wolle 93 g
  • Muster: Jeck v. R. Satta

Mittwoch, 8. November 2017

Mit neuer Stanze

Das EVP wurde weiter ausprobiert und dazu auch gleich noch eine relativ neue Stanze erstmalig benutzt. So entstand diese schlichte flache Box im maritimen Stil. Ach, der kleine "Kiel" Stempel ist auch noch nie benutzt worden.


Dienstag, 7. November 2017

Karte oder Tüte?

In einem Video auf YouTube  habe ich Paperbag Karten entdeckt. Bei meinen beiden Karten habe ich mich nicht krampfhaft an die Anleitung gehalten. Sehr praktisch ist, dass man gleich eine Verpackung und eine Karte hat.
Das maritime Motto habe ich beibehalten.




Anleitung von Liebes Fuchs

Montag, 6. November 2017

Maritime Tage

Lange lag mein Envelope Punch Board vernachlässigt in der Schublade. Ich hatte mich einfach nicht damit beschäftigt. Dass soll sich jetzt ändern.  Den Anfang machen diese zwei kleinen Boxen.


Sonntag, 5. November 2017

Bus- und Bahnsocken

Auf vielen Fahrten zum Krankenhaus hatte ich meinen Strickbeutel dabei. Nicht immer mochte ich stricken, so wuchsen diese Socken nur langsam.
  • Sockenpaar 26/2017
  • Gr. 45/46
  • verbrauchte Wolle 91 g
  • Muster: Stinos

Freitag, 3. November 2017

Gleich und Gleich gesellt sich hier

Im Sale hatte ich mir vor längerer Zeit drei Knäul Wolle gekauft. Zwei von einem Muster und ein drittes Knäul im gleichen Grau. Die Wolle war wunderbar weich und auch etwas fusselig. Daher habe ich auf ein Muster verzichtet und die Socken ganz schlicht gestrickt. So kommt auch die Wolle viel besser zu Geltung. Aus den drei Knäulen sind im September zwei Paar Socken entstanden.
  • Sockenpaar 24/2017
  • Gr. 43/44
  • verbrauchte Wolle 80 g
  • Muster: Stinos

  • Sockenpaar 25/2017
  • Gr. 42
  • verbrauchte Wolle 70 g
  • Muster: Stinos

Donnerstag, 2. November 2017

Restjahreskalender

Seit vielen Jahren benutze ich keinen Papierkalender mehr. Meine Termine gebe ich ins Handy ein oder habe ich im Kopf. Momentan muss ich mich aber häufig mit meiner Mutter abstimmen. Da finde ich einen Papierkalender irgendwie handlicher und übersichtlicher. Gerade, wenn wir beim Arzt oder ... am Tresen stehen und einen Termin vereinbaren sollen.
Ich habe aber überhaupt keine Lust einen schweren Terminplaner mit mir herumzuschleppen. Für den Rest von 2017 und fast den ganzen Januar 2018 habe ich ein bereits fertiges Hemdentaschenbuch als Kalender im Shabby Look gestaltet. Die Linien konnte ich mit einem Stempelgummirest abstempeln. Mein Datumsstempel aus dem Bürobedarf ist schon recht alt. Das letzte Jahr auf dem Drehstempel ist 2015 *huch* - so habe ich nur Tag und Monat gestempelt. Die Wochentage habe ich mit einfachen Buchstabenstempeln von Flying Tiger eingefügt. Eine Foldbackklammer hält die Seiten im Rucksack gut zusammen. Die linke Seite bietet mir noch Platz für Notizen.
Mir gefällt der Kalender so gut, dass ich mir vorstellen kann in 2018 jeweils für drei Monate so ein Büchlein zu nutzen. Dann aber mit dickerem Papier, das nicht so durchscheinend ist. Aber vielleicht brauche ich das dann auch gar nicht mehr - wir werden sehen.



Mittwoch, 1. November 2017

Warmer August

Mit diesen Socken wäre der August auch schön warm gewesen ;) Das Sockenmuster nennt sich "Difference" und ist auf ravelry erhältlich.  Ein wirkungsvolles rechtslinks Muster, das auf dem Foto leider nicht gut zu sehen ist.
  • Sockenpaar 23/2017
  • Gr. 40
  • verbrauchte Wolle:79
  • Muster: Difference

Dienstag, 31. Oktober 2017

Aufgeräumt

Gestern am späten Nachmittag überkam es mich. Ich "musste" das Bastelchaos beseitigen. Zwar liebe ich das kreative Chaos, aber wenn das Chaos überhand nimmt hemmt es meine Kreativität.
Als dann alles (also fast alles, die Nähecke müsste ich noch machen - die ist aber fast ordentlich) wieder an seinem Platz war, konnte ich auch ein paar neue Stempel auspacken. Diese enthielten einige Mini-Stempelkissen. Zum Teil hatte ich die Farben jetzt doppelt, bzw. ich nutze andere Stempelkissen lieber. Die Freundin meiner Tochter bastelt auch gerne mal und so wurde angefragt, ob sie Interesse an den Stempelkissen hat. Sie nimmt sie gerne, also konnte ich auch gleich eine passende Verpackung werkeln. So doof habe ich mich wohl noch nie angestellt. Bestimmt drei- oder viermal habe ich mich vermessen -grrr. Doch zum Schluss hielt ich eine passende Schachtel in den Händen.



Dienstag, 24. Oktober 2017

Braucht man immer mal wieder

Eine kleine (so klein ist die gar nicht) Verpackung benötigt man ja oft spontan. So habe ich aus einem Designblock - das Papier passte nicht so für Karten etc. - ein paar Kissenboxen gearbeitet. Mit der Stanzschablone für die BigShot ging das ratzfatz. Auch diese Boxen liegen schon seit September fertig rum. Die erste Schachtel ist jetzt letzte Woche zum Einsatz gekommen.

Montag, 23. Oktober 2017

Gefreut

Ich war die letzten Wochen sehr familiär eingespannt und die letzten beiden Wochen auch nicht bei mir zuhause. Vorher hatte ich noch einige Pakete gepackt und verschickt. U. a. auch die Schnecken. Da hatte ich gar nicht mit einer Rückmeldung gerechnet. Umso überraschter war ich über die Post, die ich am Samstag aus dem Briefkasten fischen durfte.

Sonntag, 22. Oktober 2017

Noch ein Leseknochen

Komisch, immer wenn wir einen Leseknochen verschenken kommt umgehend die Bitte um einen weiteren Leseknochen. So auch hier wieder. Die Freundin meiner Tochter bekam einen Leseknochen zum Geburtstag und muss ihn seither oft verteidigen. Daher bat sie mich noch einen Leseknochen zu nähen. Der liegt jetzt hier schon gute 14 Tage und wartet auf seine Abholung.

Montag, 9. Oktober 2017

"Was machst du eigentlich...

... mit den ganzen gebastelten, gestrickten, genähten, gehäkelten... Sachen?" werde ich oft gefragt. Klar, kann ich nicht alles für mich verwenden - soviel z. B. Socken braucht kein Mensch. Einiges verschenke ich spontan, manches ist ja auch zielgerichtet hergestellt als Geschenk oder Wunscherfüller. Trotzdem stehen hier immer mehr oder minder gefüllte Boxen mit fertigen Projekten. In diese Boxen greife ich gerne mal, wenn ich gebeten werde etwas für wohltätige Zwecke zu spenden. Wie vorletztes Wochenende, da bat die Kieler Tiertafel um Sachspenden für den Verkauf. Die Tiertafel erhält immer eher Futter- und Sachspenden als Geldspenden. Doch auch Geldspenden werden dringend benötigt um laufende Kosten zu decken oder mal eine Tierarztrechnung zu unterstützen.
Ich habe also einen Karton genommen und mit Dingen aus meinen Boxen gefüllt. U. a. sind dort viele Schlüsselanhängersocken, Eulen- und Entenanhänger, Täschchen, Socken, Utensilos usw. reingewandert.
Hier mal zwei (verwackelte) Bilder vom noch geöffneten Karton. Und glaubt mal nicht, dass meine Boxen jetzt leer wären...


Sonntag, 8. Oktober 2017

nix mehr da

Von dieser Leckerei dürfte nix mehr da sein. Ich habe sie schon vor einigen Wochen verschenkt.

Mittwoch, 4. Oktober 2017

Bastelpackungen

Seit kurzer Zeit gibt es hier auch einen Action. Ein sehr gefährlicher Laden, denn dort gibt es schönes Bastelmaterial für ziemlich kleines Geld. Da kauft man doch mal ein Teil mehr. Normalerweise würde ich keine Bastelpackungen verwenden, da die meist zu teuer sind und auch oft komisch zusammengestellt werden. Am Montag war ich spontan bei Action und da lagen Bastelpackungen für Armbänder. Verschiedene Modelle mit Para Cord, Perlen oder Pailletten. Gekauft habe ich eine Packung mit Perlen und zwei mit Para Cord. Gleich am Abend wurde zusammen mit meiner Tochter gewerkelt. Am Ende erhielt ich aus zwei Packungen 9 Armbänder und sehr verklebte Finger *lol*.


Hier alle auf einem Foto
Die Para Cord Packung. Das unterste Band ist dunkler als das in der Packung enthaltene Band. Ich hatte da leider ein kleines Missgeschick und musste Band nehmen, dass wir noch hatten. 
Teil eins aus der Perlenbox. Der kleine Anker stammt aus meiner Charms Sammlung genommen. 
Diese kunstlederartigen Bänder waren auch in der Perlenpackung enthalten. Die großen Anhänger gefallen mir nicht so gut. Aber man kann sie noch austauschen. 






Dienstag, 3. Oktober 2017

Einfach zwischendrin mal "Danke" sagen

Für das Pflegepersonal in der geriatrischen Reha habe ich einen kleinen Karton mit Süßigkeiten mitgebracht. Den Karton musste ich nehmen, es war einfach kein anderes passendes Gefäß greifbar. Also habe ich am Sonntag Vormittag noch schnell den Karton mit Washi Tape bezogen und mit meinem uralten Cricut Schneidplotter ein paar Buchstaben ausgeschnitten. Bisher fand ich beim Schneidplotter die Kanten immer nicht so schön wie gestanzt. Diese habe ich allerdings mit Glossy Accent bestrichen - das sieht viel besser aus. Der Karton war recht tief. Damit die Füllung besser platziert werden kann, ist ein "Betrüger" eingezogen worden. Einfach etwas Luftpolsterfolie auf den Boden gelegt und einen neuen Boden aus Designpapier eingezogen.
Die Tüten wurden direkt vor Ort erst geöffnet und in die Kiste gefüllt. Die Patientin hat die "Nervennahrung" gleich selbst übergeben und es wurde mit Freude entgegengenommen.
Die Fotos sind wieder auf die Schnelle mit dem Handy gemacht und auch etwas verwackelt.


Sonntag, 24. September 2017

Nähen am Wahlsonntag

Na, wart ihr alle schon im Wahllokal? Ich war selbstverständlich dort. Auf dem Weg dorthin kam mir eine junge Frau entgegen, die trug zwei Tüten vom Stoffmarkt. Hä? Hab ich da was nicht mitbekommen? Naja,  erstmal wählen und dann mal gucken - ah, heute war in Neumünster Stoffmarkt. Da wäre ich eh nicht hingefahren.
Vor dem Gang zur Wahlurne habe ich noch etwas an der Nähmaschine gesessen und ein Körbchen fabriziert. Ähnlich wie dieses hier. Allerdings etwas größer und ich habe einen zusätzlichen festen Karton mit Wachstuch bezogen und als festen Boden eingeklebt. So stehen die kleinen Aromenfläschen gut und sicher. Eigentlich wollte ich das Körbchen für etwas ganz anderes haben, aber es passte soooo gut zu den Aromen... Wir haben ja auch ein Fläschchen Kirscharoma :) und nein, die werden nicht geraucht - wir sind Nichtraucher. Aber ein Familienmitglied verträgt keine Fructose und damit auch keine Früchte. Den Geschmack ersetzten wir z. B. im Joghurt mit den Aromen.




Samstag, 23. September 2017

´nen bisschen Schick darf ja auch sein

Ich wurde gebeten beim Besuch in der Reha ein Schlüsselband mitzubringen. Denn wo lässt man den Schlüssel vom Wertsachenfach wenn man nur eine lockere Jogginghose tragen kann? Klar, mach ich - hab da ja ein paar Werbedinger rumliegen.

Naja, Werbedinger erfüllen ja schon den Zweck, sehen ehrlich gesagt aber schei... aus. Wozu kann frau denn nähen?

Zwei verschiedene fast gleiche Bänder sind entstanden. Das etwas längere Band ist mit Vlieseline verstärkt. Das war mir irgendwie zu steif, das Band auch recht lang und auch zu breit für einen einzelnen Schlüssel. Daher ist das zweite Band kürzer, schmäler und weicher geworden - so gefällt es mir. Hoffentlich gefällt es morgen heute bei der Übergabe auch. Sieht jedenfalls besser als ein Werbedingens aus oder?

Freitag, 22. September 2017

Hallo Schnecki

Nach der Anleitung von schautmal.de sind die Herzschnecken gehäkelt worden. Ich habe die Herzen dann noch etwas verziert. Die Schnecke mit dem runden Schneckenhaus ist nach einer Anleitung von kreativhase.blogspot.de entstanden. Die Schnecken können nur mit etwas Geduld aufgestellt werden, denn sie wurde ausschließlich mit weicher Füllwatte gefüllt. Zum Stehen müsste man einen Stein oder ähnliches in die Füllung geben. Da ich die Schnecken für Kleinkinder gehäkelt habe, habe ich auf den Stein (Verschluckgefahr) verzichtet. Sie sind eher zum Spielen und Kuscheln gedacht. Angeregt wurde ich zu den Schnecken von dieser Häkelschneckenaktion für Kinder mit Cochlea Implantat. Ich muss noch entscheiden ob ich die Schnecken direkt nach Hannover sende oder an eine andere Klinik die ebenfalls dafür Schnecken sammelt und noch nicht soviel in den Medien war.
Der Körper und Kopf sind eher hellblau. 

Donnerstag, 21. September 2017

Massenproduktion - mal wieder *oops*

Der Restekiste ging es jetzt mal an den Kragen. Was sich von der Papierstärke her eignete wurde zu Geschenkanhängern verarbeitet. Alle ohne viel Schnickschnack, insgesamt sind es etwa 65 Stück in zwei Größen geworden. Ich werde sie wohl einfach verschenken - ich habe noch so viele aufwendiger gestaltete Tags in meiner Kiste liegen. Es waren dann noch ein paar Streifen über, die ich zu Bordüren gestanzt und geprägt habe. Die brauchen wir immer viel. Davon gibt es aber kein Foto. Die letzten Mini-Reste habe ich dann tatsächlich entsorgt. Ich möchte jetzt nicht behaupten, dass die Restekiste komplett leer ist, aber die Stücke sind jetzt doch mehr für Karten geeignet.


Sonntag, 17. September 2017

Ich habe es getan...

... und mich zur #wgwk2017 Weihnachtsgeschenkewanderkiste angemeldet - puh, ich bin schon richtig gespannt. Was ich machen werde? Och, Ideen habe ich genug und verraten wird noch nix.
Wer schnell ist, kann sich vielleicht noch anmelden - einfach auf das Bild klicken. 

Mittwoch, 13. September 2017

nur ein kleines Trostpflaster

Ich wollte gerne zwei Trüffel als übersichtliche Leckerei mit ins Krankenhaus nehmen. Allerdings hatte ich die Trüffel noch gar nicht gekauft als ich Richtung Krankenhaus startete. Aber ein gekürztes Klarsichttütchen und ein schnell gestalteter Bagtopper nebst Tacker waren in meiner Tasche. Da ich hier in Gegend keine losen Trüffel bekomme, musste ich halt an der Bushaltestelle fix mal die Trüffel umfüllen und den Beutel verschließen. - Geht alles. - Was mache ich jetzt mit den restlichen Trüffeln?
Handyfoto auf Einkaufsbeutel ;)

Donnerstag, 7. September 2017

Mal ganz anders

Hier habe ich mal wieder experimentiert und rumgeschmaddert. Der Hintergrund ist mit Distresss gewischt worden. Die Motive habe ich dann mit meinem Stamping Buddy platziert und abgestempelt - das geht so klasse. Für die Sonne musste ich dann etwas kreativ schummeln, denn einen passenden Stempel besitze ich nicht. Mir gefällt dieser Stil auch sehr gut.


Mittwoch, 6. September 2017

Es bleibt maritim

Aus den Resten der letzten Karte ist diese Karte entstanden. Die Stanzteile fanden sich auch in der Tüte mit den Probeteilchen. Es ist eine relativ schlichte Karte, deshalb durfte etwas Glossy auf die Stanzteile und die Bubbleblasen.
Sorry, wieder nur ein Handyfoto

Dienstag, 5. September 2017

Maritim

Leider ist es hier momentan sehr ruhig. Ich bin nicht einmal dazu gekommen fertige Sachen zu zeigen. Mir fehlt dazu meist die Zeit (wenn ich mal eine ruhige Minute finde, nutze ich sie lieber anders) und auch etwas der Elan zum Bloggen. Trotzdem möchte ich nicht, dass der Blog allzu stark verwaist. Also gibt es heute endlich mal einen neuen Post.

Im Urlaub habe ich tatsächlich noch ein Schälchen mit abgeschnittenen Streifen Cardstock gefunden. Die stammen von den Hochzeitskarten meines Sohnes und sind somit 10 Jahre alt *oops*. In der gleichen Schachtel waren neben besagten weißen Streifen auch noch ein paar hellblaue Abschnitte unbekannter Herkunft . Die Farben riefen ja quasi nach maritimen Motiven...

... da war dann auch ein schon älteres maritimes Stempelset, dass ich noch nie eingesetzt hatte. Damit habe ich den Hintergrund gestaltet. Im Vordergrund sind dann nur ein paar Stanzteile eingesetzt worden, die auch schon in einem Tütchen ausgestanzt als Probe lagerten.

Sonntag, 20. August 2017

Es geht auch mal richtig fix!

Normalerweise sitze ich richtig lange an meinen Karten. Aber manchmal flutscht es auch, so wie bei dieser Karte. Clean and simple halt. Insgesamt sind die Farben etwas satter als auf dem Handyfoto.