Mittwoch, 13. Dezember 2017

Es wird höchste Zeit für Weihnachtskarten

Bisher habe ich ja nur eine Weihnachtskarte gestaltet, die auch schon verschenkt wurde. So über den Daumen gepeilt benötige ich bis Weihnachten noch 11 Karten und sicherheitshalber lieber 15 Stück, denn ich höre schon meinen Mann: "Hast du noch eine oder zwei Karten für....?"
Diese beiden Karten sind wenig gestempelt - also, nur der Gruß ist gestempelt.
Weihnachtskarten 2 und 3/2017 sind damit schon fertig - nur noch 13 zu werkeln...


Dienstag, 12. Dezember 2017

So geht es auch:

Mit den richtigen Maßen habe ich noch eine Box gestaltet. Diesmal mit dem geplanten Deckel - jetzt passt es auch!!! Warum nicht gleich so? In der Geschenkbox ist ein gekauftes Bonbonglas mit Füllung.

Montag, 11. Dezember 2017

Wofür mache ich einen Entwurf/Bauplan?

Ja, wofür mache ich mir die Mühe die Box vorher zu entwerfen? - Klare Antwort, damit sie nachher für den geplanten Inhalt passt!
Und warum passt es am Ende doch nicht? - Naja, ich hab während der Bauphase den Bauplan spontan umgeworfen und einen Auflegedeckel gearbeitet. Durch den "tiefer gelegten" Deckelboden ist der Innenraum etwa 3 mm niedriger geworden. Da ich vorher sehr genau gemessen hatte, fehlten mir diese 3 mm nachher. - Merke: "Halte dich an deinen Bauplan oder überlege sehr genau!"
Trotzdem hat die fertige Box eine Verwendung gefunden. Ich habe sie einfach als Adventskalender genutzt und kleine Überraschungen versteckt.


Sonntag, 10. Dezember 2017

Es gab auch noch eine passende Verpackung

Zu den Stulpen von gestern, gestaltete ich noch eine passende Verpackung. Den Stempelabdruck hüte ich schon ewig. Irgendwie passte er jetzt als Anspielung auf die bereits im November gemachte Jahresfeier in ihrer Wohnanlage. Da sollten die Oldies alle mit Hütchen kommen *lol*
Wie immer bekam ich von meiner Mutter die Schachtel dann gleich wieder zurück. "Die kannst du doch noch einmal gebrauchen!" - Wenn sie meint... ;)

Samstag, 9. Dezember 2017

Keine Geschenke bitte!

Meine Mutter hatte Geburtstag. Sie wünschte sich, welch Überraschung, wieder einmal nix. Bitte keine Geschenke hieß es. Auch wenn dieses Jahr die große Feier ausfiel, habe ich sie an ihrem Geburtstag natürlich besucht. Da möchte man doch nicht mit leeren Händen kommen, schon gar nicht an einem runden Geburtstag. Aber was schenkt man so als "nix"?
Letzten Winter hatte ich mir ein Paar Handstulpen gestrickt, die meine Mutter zufällig mal bei eisiger Kälte spontan getragen hatte. Sie gefielen ihr gut und passten auch perfekt. So habe ich das Muster von Regina Satta gesucht und schwarze Wolle, denn meine Mutter trägt meist schwarze Handschuhe. Trotz vielem Fluchen (schwarze Wolle stricken ist nix für meine Augen) waren die Stulpen recht schnell fertig.
Meine Mutter trug die Stulpen dann mal in Wohnung probe.... zum T-Shirt *lol*

Freitag, 8. Dezember 2017

da waren doch noch...

... so ein paar ausgestanzte Teile von dem blauen DP auf meinem Basteltisch. Und so beim TV gucken war es geradezu meditativ diese zu unterschiedlich dicken Stapeln zusammen zu kleben. So entstanden "Blöcke" mit 7 Schichten, 6 Schichten, 5 Schichten ... Diese habe ich vollkommen willkürlich auf die Karten drapiert. Allerdings sollten möglichst keine gleichen Muster nebeneinander landen. Der Rest vom blauen DP ist jetzt aber auch wirklich in die Kiste mit den kleinen Resten gewandert und wird nur noch dezent genutzt - versprochen.
  Habt ihrs bemerkt? Ich habe den Gelbstich nicht mehr auf den Fotos. Habe bei meinem neuen Handy endlich die richtige Einstellung gefunden.

Donnerstag, 7. Dezember 2017

Das war es dann wohl endlich...

... mit dem blauen DP. Ich verrate jetzt nicht, dass ich das Papier auch noch in rosa, gelb, grün und.. besitze.
Diese Box enthielt Teebeutel. Da sie wahnsinnig gut gearbeitet ist, konnte ich sie natürlich nicht wegwerfen. Die Box ist sehr dunkelgrün. Da habe ich Ränder einfach mit schwarzem Stempelkissen gewischt und im Innenraum mit einem schwarzen Filzstift die Innenkanten dick übergemalt. Das Papier habe ich relativ wahllos angeordnet. Ich konnte nur nach der Größe der Papiere die Flächen auswählen. Im Innenraum wurde auch etwas gestückelt. Mir gefällt die Box wahnsinnig gut ohne jede weitere Deko. Wir sollten mal wieder den Tee kaufen.... Papier hätte ich ja noch in anderen Farben...



Mittwoch, 6. Dezember 2017

Das erste Weihnachtsgeschenk...

... ist schon im November abgeschickt worden. Für die #wgwk2017 habe ich ein Paar Socken weihnachtlich verpackt und mit einer passenden Karte verschickt.
Für die Socken entstand meiner allererste Explosionsbox. Von innen wurde die nur recht schlicht gestaltet. Den Platz benötigte ich ja für die Socken. Für die Karte habe ich meine wunderschöne Stanze vom letzten Jahr wieder benutzt. Karte 1/2017





Dienstag, 5. Dezember 2017

Es wird einfach nicht weniger

Dieses blaue DP vom Discounter wird irgendwie nicht weniger. Dabei gebe ich mir alle Mühe möglichst viel davon bei jedem Projekt zu verbrauchen.
Ein weiterer Versuch dem Papier zu leibe zu rücken sind diese Notizbücher, die ich ganz klassisch mit einem Faden in Schulheftmanier gebunden habe.
Oh je, die Fotos sind ja mal der Knaller. - die ersten zwei Hefte sind auch auf der Rückseite etwas gestaltet worden, das letzte Heft ist ganz schlicht gehalten



Montag, 4. Dezember 2017

Wir nähern uns...

... dem Ende des blauen DP zu. Für eine Gutscheinkarte nach "LiebesFuchs" hat es aber noch gereicht. Innen hat die Karte ein einfaches Fach, das durch das Öffnen der Karten mit dem Gutschein hochgezogen wird. Kann man auf dem Foto aber eh nicht sehen - und ich habe daher auch gar kein Foto gemacht.


Sonntag, 3. Dezember 2017

Matchbook

Durchh die Notizbücher hatte ich schon wieder Reste in Streifenform vom Kopierpapier. Das wurde gleich mal in Form eines Matchbooks gebunden.

Samstag, 2. Dezember 2017

Nur für mich!!!

Bei meinen Nähprojekten notiere ich mir schon lange wiederkehrende Maße u. ä. in einem Notizbuch. Eigentlich sollte ich mir doch auch mal die Zuschnittsdaten für Karten/Boxen aufschreiben. Das würde mir viel Zeit ersparen.
Gesagt, getan - aus weiteren Resten des blauen DP und restlichem bunten Tonpapier u.ä. habe ich mir ein Notizbuch gebunden. Da konnte ich dann auch gleich mal meinen neuen Kaktusstempel und die Flamingostanze benutzen. Absolut kitschig geworden, aber ich liebe es :))))



Freitag, 1. Dezember 2017

Tausch mit Teerose

Im Tauschforum zeigte Teerose eine wunderschöne Wolle, die von ihr gefärbt worden war. Sie suchte eine Tauschpartnerin die daraus ein Paar Socken strickt. Da mir die Wolle so gut gefiel, habe ich mich gemeldet und der Tausch kam zustande.
Außer ein Paar Socken im Muster "Blender", konnte ich noch ein Paar schlichte Handstulpen stricken. Damit ich die Wolle möglichst gut nutzen konnte, habe ich die Stulpen dann auch gleichzeitig gestrickt. Von jedem Ende der Wolle eine Stulpe. Es reichte dann doch so gerade. Ein Fitzelrest blieb noch über. Die Bilder verschlucken leider den Goldfaden in Wolle.

Als Gegentausch erhielt ich ein riesiges Knäul mit selbst gefärbter Sockenwolle. Daraus wird vielleicht ein Tuch gestrickt. Auf dem Bild seht ihr auch noch die tollen Beigaben. Vielen Dank für den Tausch.

Donnerstag, 30. November 2017

Schnell mal zwischendrin

Auf meinem Basteltisch fliegen oft Streifen von Kopierpapier rum. Die fallen ja immer wieder an. Wegwerfen? - Auf keinen Fall! - Kann man ja noch was drauf notieren. Aber die vielen Streifen nerven mich, obwohl ich sie viel nutze um mal eben ein Maß zu notieren... Manchmal tacker ich sie einfach zusammen. Es sieht ja aber doch viel schöner etwas "gebunden" aus. Schnell ein Stück DP-Rest geschnappt und die Streifen stapelweise nebeneinander drappiert. Leider schafft mein Tacker nur etwa 10 Blätter und zieht dabei auch noch schief. Ein Rest Bakerstwine lag auch noch rum und wollte verarbeitet werden. Vor dem TV hatte ich dann auch noch Langeweile und nahm einige Stempel zur Hand. Jetzt sehen die Schmierzettel auch noch schick ;) aus.


Mittwoch, 29. November 2017

bewegte Karte

Auch bei "LiebesFuchs" fand ich ein Video mit der Anleitung zur Swing-Karte. Meine Karte hat einen Falz zuviel, der aber zum Glück nicht auffällt - gehört so!